"Worüber wir noch nicht gesprochen haben - Unsere Vergütung"

(Siegmund G. Warburg)

 

Wir erbringen Leistungen als Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte. Die Vergütung dieser Leistungen erfolgt teilweise nach Gebührenordnungen und teilweise nach individuellen Vereinbarungen. Im Folgenden geben wir Ihnen einen Eindruck, von den Vergütungssätzen, die wir mit neuen Mandanten üblicherweise vereinbaren. 

 

Steuerberatung

Die Vergütung erfolgt im Bereich der Steuerberatung berechnen wir grundsätzlich nach der Steuerberatervergütungs-Verordnung (StBVV). Diese sieht zum einen Wertgebühren, zum anderen Zeitgebühren vor. Üblicherweise gibt dabei der Mittelwert der StBVV das angemessene Honorar für unsere Tätigkeit an.  Einen Überblick über die zu erwartende Vergütung gibt Ihnen die Übersicht über zu erwartende Vergütungen. 

Download
Vergütung Steuerberatung Kanzlei RBT
Darstellung unserer Vergütungsgrundsätze mit Beispielen
Vergütung StbVV für Homepage.pdf
Adobe Acrobat Dokument 335.5 KB

Wirtschaftsprüfung

Unsere Prüfungsleistungen rechnen wir in der Regel nach dem Zeitaufwand oder aber pauschal ab.  

Zeitgebühren berechnen wir gestaffelt nach den Qualifikationen der tätigen Mitarbeiter und der Schwierigkeit  der Angelegenheit. In der Regel rechnen wir netto Stundensätze zwischen 90,00 € für Assistenten und 220,00 € für Partner/Geschäftsführer ab. Sie erhalten bei jedem Auftrag auch eine Schätzung der voraussichtlichen Honorars für unsere Tätigkeit. Gerne können wir auch angemessene Pauschal-Honorare vereinbaren, soweit dies berufsrechtlich zulässig ist. 

Anwaltstätigkeit

Unsere Anwaltstätigkeit rechnen wir, soweit dies nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) zulässig ist,  nach dem Zeitaufwand ab. Dabei kommen Stundensätze zwischen netto 150,00 € und 300,00 € zur Anwendung. Der konkrete Stundensatz richtet sich dabei nach dem Rechtsgebiet, der Schwierigkeit und der Berufserfahrung des tätigen Anwalts.